4 Tipps für die Suche nach dem perfekten Skioutfit

4 Tipps für die Suche nach dem perfekten Skioutfit

Es ist kurz vor Weihnachten, morgen zünden wir die dritte Kerze am Adventskranz an und in den Bergen startet man langsam aber sicher in die Wintersaison 2018/19. Der erste Schnee in den Alpen ist schon letzte Woche gefallen und die Pisten sind bestens präpariert. Liftbetreiber und Hotels rüsten sich für die bevorstehende Hochsaison zwischen Weihnachten und Silvester, da werden Liftkassen vorbereitet und das Tafelsilber poliert. Auch bei mir kribbelt es langsam in den Fingern und vor allem in den Beinen, schließlich geht es bald wieder zum Skifahren nach Méribel.

Natürlich nicht ohne mir Gedanken über mein Skioutfit zu machen. Wem geht es da nicht so – schließlich soll es gut aussehen, aber gleichzeitig funktoniell sein. Bei der Wahl des richtigen Ski- oder Snowboard-Outfits solltet Ihr Euch daher grundsätzlich vorab ein paar Gedanken machen. Eine große Auswahl an Skibekleidung oder auch zum Snowboarden findet Ihr bei Planet Sports. Hier findet Ihr übrigens auch eine Packliste für einen kurzen Skiurlaub.

4 Tipps für die Suche nach dem perfekten Skioutfit

 

1.1. Soll es sportlich und komfortabel oder chic und figurbetont sitzen?

Eine wichtige Frage, schließlich benötigt man beim Skifahren und Snowboarden genügend Bewegungsfreiheit für uneingeschränkten Pistenspaß. Euer Pistenoutfit kann natürlich figurbetont sitzen, sollte Euch aber keinesfalls an den Schultern oder im Bereich der Arme einengen. Auch solltet Ihr bei der Wahl der passenden Hose darauf achten, dass ihr genug Spielraum habt, um in die Knie zugehen. Inzwischen gibt es eine gute Auswahl an leichten und gleichzeitig elastischen Materialien, die sehr hübsch aussehen und gleichzeitig genug Bewegungsspielraum lassen. 

4 Tipps für die Suche nach dem perfekten Skioutfit

BiBitte lasst Euch jedoch beim Kauf neuer Skibekleidung nicht allein vom Aussehen des Outfits leiten. Achtet vor allem auch darauf, dass die Kleidung funktionell, atmungsaktiv und wasserabweisend ist. Ich persönlich finde es wichtig, einen Schneefang zu haben, dass sich der Reißverschluß meiner Jacke sich bis weit nach oben schließen lässt und das sie über eine Kapuze verfügt. Zudem sollte ein Skipassfach vorhanden sein und die Reißverschlüsse auch mit dicken Handschuhen bedienbar sein.

2. Frierst oder schwitzt du eher beim Skifahren?

Ich persönlich gehöre ja eher zu den Frostbeulen beim Skifahren. Daher ist für mich immer eine gut gefütterte Skijacke sehr wichtig. Aber auch die Unterbekleidung spielt eine große Rolle.  Das Zauberwort heißt Zwiebellook. Ich trage eine zur Temperatur passende (Thermo-)Skiunterwäsche, darüber ein Primaloft (Isolationsschicht) oder einen warmen Wollpuller und darüber die Skijacke (Harshell). Mit den drei Lagen ist ein optimaler Temperaturausgleich bei fast allen Wetterbedingungen möglich.

An kühlen Tagen trage ich eine Thermounterwäsche am liebsten aus Merinowolle oder der Kategorie extra-warm. Diese sind i. d. R. auch noch noch stellenweise mit Fleece gefüttert, um auskühlen zu vermeiden. Sobald die Temperaturen jedoch in den Plusbereich steigen, bietet es sich an auf Funktionsunterwäsche zu wechseln, da die synthetischen Stoffe Feuchtigkeit gut ableiten und somit schnell trocknend sind.

3. Soll es eher knallig bunt oder elegant Ton-in-Ton sein?

Nicht nur im Alltag, sondern auch auf der Piste achten immer mehr Menschen auf Ihr Outfit. Da ist es wohl eher eine Frage des persönlichen Geschmacks, ob das Outfit knallig bunt oder eher elegeant und in gedeckten Farben oder gar Ton-in-Ton sein soll. Im Snowboardshop von Planet Sports finden sich viele farbenfrohe und buntgemusterte Jacken, hier darf es gerne auch mal knalliger und bunter sein. In jedem Fall solltet Ihr egal welches Outfit Ihr bevorzugt auf Funktionalität der Kleidung achten.

4 Tipps für die Suche nach dem perfekten Skioutfit

4 Tipps für die Suche nach dem perfekten Skioutfit

4. Welche Accessoires wie Mützen, Helm und Skibrillen benötige ich?

Ein gut passender Skihelm sollte für jeden Wintersportler als Schutz vor Verletzungen selbstverständlich sein. Zudem solltet Ihr Euch Gedanken machen, ob Ihr lieber mit einer Skibrille oder Sonnenbrille Skifahren geht. Ich bevorzuge eine Schneebrille, da mir bei Wind und Kälte oft die Augen tränen und diese dadurch perfekt geschützt sind. Natürlich steckt zumindest bei Schönwetter auch einen Sonnebrille in meiner Tasche. Auf dem Berg sollte man die Stärke der Sonnenstrahlen nicht unterschätzen und da kann es auch beim kurzen Besuch auf der Hütte schon vorkommen, dass man sich die Augen verblitzt.

4 Tipps für die Suche nach dem perfekten Skioutfit

4 Tipps für die Suche nach dem perfekten Skioutfit

Wie sieht Euer Skioutfit aus? Ich bin gespannt auf Eure Erzählungen!

Mehr über Skifahren, Skioutfits, Packlisten und die richtige Ausrüstung findet Ihr übrigens auch auf meinem Pinterest-Bord Skifahren.

 

Ähnliche Beiträge

There are 9 thoughts on “4 Tipps für die Suche nach dem perfekten Skioutfit

  1. Dr. Annette Pitzer 17. Dezember 2018

    Das ist ein richtig hilfreicher Blog Post. Ich friere eher, da ist es wichtig die richtige Kleiderwahl für die Piste zu treffen. Mein Mann würde in meinem Skioutfit verglühen.
    Alles Liebe
    Annette

  2. L♥ebe was ist 17. Dezember 2018

    ich hab ja noch nie auf Skiern gestanden, aber deine Tipps für ein gutes und stylishes Ski-Outfit finde ich super! gerade als Anfänger kann man da sicher einiges falsch machen!

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  3. Avaganza 17. Dezember 2018

    Das richtige Ski Outfit zu finden ist so schwierig. Deshalb bleibe ich meinem jetzt schon seit vielen Jahren treu! Aber irgendwann werde ich wohl ein neues brauchen. Da werde ich dann deine Tipps beherzigen.

    Liebe Grüße
    Verena

  4. Who is Mocca? 17. Dezember 2018

    Super Tipps! Ich snowboarde zwar schon lange nicht mehr, kleide mich aber dennoch gerne für unsere Rodeltouren ein. Dieses Jahr setze ich auf Ton-in-Ton! 😉

    Liebe Grüße,
    Verena von whoismocca.com und thepawsometyroleans.com

  5. Bea 17. Dezember 2018

    Ich bin ja immer noch kein Schnee-Winter-Mensch und am Liebsten drinnen. Deshalb war ich auch noch nie Skifahren. Dein Outfit gefällt mir sehr gut. Das Problem ist ja, dass wenn man sich falsch einpackt, ja eher schwitzt. Auch wieder nix. Da müssen schon die richtigen Sachen her.

    Lieber Gruß, Bea.

  6. Tina 18. Dezember 2018

    Skifahren ist ja echt nicht meins. Das ist der einzige Sport mit dem ich irgendwie nicht klar komme 🙂 Würde ich mich aber nochmal auf die Piste wagen, dann würde ich knallige Kleidung wählen. Damit mich die Leute schnell entdecken und vor meiner ziemlich ungeschickten Art Ski zu fahren, flüchten können 🙂

  7. Amelie 18. Dezember 2018

    Liebe Birgit,
    bei diesen traumhaften Bildern bekomme ich wirklich unheimliches Fernweh nach den Bergen!
    Eine neue Skijacke müsste in der Tat mal wieder her…
    aber Dank deiner Tipps für die Suche nach dem richtigen Skioutfit werde ich sicher bald perfekt ausgestattet sein! 😉

    Danke dir dafür!

    Alles Liebe,

    deine Amelie | https://amelieruna.com/

  8. View of my Life 22. Dezember 2018

    Leider kann ich gar nicht Ski fahren. Habe es nie gelernt und jetzt fehlt mir die Motivation dazu. Deine Tipps sind für Skibegeisterte sicherlich super. Liebe Grüße, Claudia

  9. Busymamawio 22. Dezember 2018

    Ich war selbst noch nie Ski fahren, daher war es mir nie bewusst, wie vielfältig solche Ski Outfits sein können! Zwar würde ich mir sicher Gedanken um die Temperatur machen, aber es war mir nicht klar, dass es so viel Auswahl gibt.
    Viele Grüße
    Wioleta von http://www.busymama.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.