Skiurlaub in Südtirol: Genießen auf und neben den Pisten

Skiurlaub in Südtirol: Genießen auf und neben den Pisten

Langsam aber sicher neigt die Skisaion sich ja schon wieder dem Ende zu. In diesem Jahr habe ich Euch ja bereits Bilder vom Skifahren im Nassfeld in Kärnten gezeigt und etwas über Méribel und das Skifahren in den Les3Vallées berichtet. Die frankophilen Skifans unter Euch interessieren sich vielleicht auch noch für Valmorel. Mitte Februar haben wir dann noch ein paar Tage Skiurlaub in Südtirol verbracht.  Mit Südtirol verbinde ich große Gastfreundlichkeit, feines italienisches Essen und schönste Panoramen beim Skifahren.

Skiurlaub in Südtirol: Genießen auf und neben den Pisten
Skiurlaub in Südtirol: Genießen auf und neben den Pisten Skiurlaub in Südtirol: Genießen auf und neben den Pisten

Skiurlaub in Südtirol verspricht Genuß auf allen Ebenen

Unser Ziel hieß Wolkenstein im Grödnertal, das wie viele andere namenhafte Südtiroler Skigebiete dem Verbund Dolomiti Superski angeschlossen ist. Das bedeutet, mit einem Skipass können 12 Skigebiete mit 1.200 Pistenkilometern und über 400 Aufstiegsanlagen genutzt werden, damit ist Skifreude und pures Vergnügen auf den Pisten garantiert!

Vom Großraum München/Augsburg aus ist die Anreise relativ kurz und entspannt. In knapp 4 Stunden haben wir unser Hotel in Wolkenstein am frühen Vormittag erreicht. So konnten wir noch den kompletten Tag auf der Piste verbringen. Das empfiehlt sich übrigens für alle, die eine nicht so weite Anreise haben. Samstag ist Bettenwechsel in den Hotels, das heißt die Pisten sind menschenleer und das Skivergnügen noch größer.

Skiurlaub in Südtirol: Genießen auf und neben den Pisten Skiurlaub in Südtirol: Genießen auf und neben den Pisten Skiurlaub in Südtirol: Genießen auf und neben den Pisten

Die Sellaronda – ein Muss in den Dolomiten

Diesen glücklichen Umstand haben wir genutzt und gleich am ersten Tag die Sellaronda bezwungen. Hierbei umrundet man das Massiv des Sellastocks auf Skiern, in dem man sich durch die vier Täler Gröden, Alta Badia, Arabba und Fassa hangelt. Die Sellaronda ist mit durchschnittlichem Können gut befahrbar. Es bedarf jedoch schon etwas Kondition, um auch nach einem Hüttenaufenthalt rechtzeitig am letzten Aufstiegslift zu sein, der zurück ins richtige Tal führt. Daher solltet Ihr die Sellaronda unbedingt spätestens um 10.00 Uhr morgens starten und den letzten Aufstiegslift um 15.30 Uhr erreichen. Für die Sellarona müßt Ihr ohne Pausen gut 4,5 Stunden einplanen und einen Super Dolomiti Skipass besitzen.

Skiurlaub in Südtirol: Genießen auf und neben den Pisten

Skiurlaub in Südtirol: Genießen auf und neben den Pisten

Skiurlaub in Südtirol: Genießen auf und neben den Pisten

Gebirgsjägertour – zwischen Natur und Weltgeschichte

Eine weitere Skitour, die unbedingt zu empfehlen ist, ist die Gebirgsjäger-Tour. Hier führt eine ganztägige Skirundfahrt rund um den Col di Lana, Symbolberg des 1. Weltkriegs. Zwischen Natur und Weltgeschichte geleitet Euch ein einmaliges Dolomiten-Panorama zwischen Sella, Marmolada, Lagazuoi und viele anderen Gipfeln und immer wieder entdeckt man dabei Spuren des 1. Weltkriegs. Neben dem grandiosen Panorama bildet sicherlich die Durchfahrt der Sottoguda-Schlucht am Fuße der Seilbahn zur Marmolada einen Höhepunkt dieser Tour. Die Schlucht ist gut 2 Kilometer lang und von riesigen überhängenden Felsen umgeben. Mit ihren vereisten Wasserfällen (die Schlucht ist auch die beliebteste Eiskletterwand der Doloiten) wirkt die Schlucht fast wie aus einer anderen Welt. Auf Skiern durchquert man die Schlucht und ist wie verzaubert von der Schönheit der Natur und gleichzeitig voller Ehrfurcht vor den Opfern dieses schlimmen Kriegs, der hier gewütet hat.

Zwei Etappen dieser Tour müssen per Bus (Preis 2018 jeweils € 5,00) zurück gelegt werden und wird dabei stehts  begleitet von den schönsten Bergpanoramen. Die wohl landschaftlich schönste Abfahrt der Dolomiten erwartet Euch dann am Lagazuoi, von hier aus geht es hinunter nach Alta Badia. Auf der Strecke gibt es auch eine schöne Hütte, die sich für eine verspätete Mittagspause anbietet. Von hier aus nimmt man den Pferdeschlittenlift (ja richtig gelesen, ein Pferdeschlitten bei dem ihr an einem Seil über eine Strecke von ca. 2 Kilometer gezogen werdet, Preis 2018 € 2,50 pro Person) und kommt zurück nach Alta Badia.

Skiurlaub in Südtirol: Genießen auf und neben den Pisten Skiurlaub in Südtirol: Genießen auf und neben den Pisten Skiurlaub in Südtirol: Genießen auf und neben den Pisten

Tipps für die Gebirgsjäger-Skitour

Für die Tour solltet ihr gut 7-8 Stunden Zeit einplanen und wirklich früh am Morgen starten. Wir sind in Wolkenstein um 08.30 Uhr gestartund waren in einem flotten Tempo unterwegs, aber für eine Mittagspause hat die Zeit nicht wirklich gereicht, da wir immer noch Anschlußlifte rechtzeitig erreichen mußten. Daher empfehle ich Euch für diese Tour unbedingt viele Schokoriegel oder gar ein kleines Lunchpaket mitzunehmen. Auch für diese Tour benötigt Ihr den Super Dolomiti Skipass.

Skiurlaub in Südtirol: Genießen auf und neben den Pisten Skiurlaub in Südtirol: Genießen auf und neben den Pisten

Skiurlaub in Südtirol: Genießen auf und neben den Pisten

Skiurlaub in Südtirol heißt Gemütlichkeit und Gastfreundschaft

Südtirol im Winter macht großen Spaß. Das Skigebiet in den Dolomiten ist mit seinen 1.200 Pistenkilometern unendlich groß und so wird es auch in einer Woche Skiurlaub nicht langweilig. Pisten gibt es in allen Schwierigkeitsstufen, gute Skifahrer sollten unbedingt die Weltcup-Pisten Sasslong (Abfahrt) und Gran Risa (Riesenslalom) bezwingen.

Skiurlaub in Südtirol: Genießen auf und neben den Pisten Skiurlaub in Südtirol: Genießen auf und neben den Pisten Skiurlaub in Südtirol: Genießen auf und neben den Pisten

An Hotels ist hier von der einfachen Pension bis hin zum 5-Sterne Hotel alles vorhanden. Wir haben im Hotel Garni Sovara übernachtet. Die Inhaberfamilie war sehr hilfsbereit und bemüht, die Zimmer waren gemütlich und der Wellnessbereich mit Dampf- und finnischer Sauna und Whirlpool definitiv einen Besuch wert. Wolkenstein als Ausgangspunkt ist gut, aber Covara liegt zentraler und ist meines Erachtens von der Lage optimal.

Skiurlaub in Südtirol: Genießen auf und neben den Pisten Skiurlaub in Südtirol: Genießen auf und neben den Pisten

Empfehlungen für Hütten und Aprés-Ski

Die vielen gemütlichen und urigen Hütten laden schon Vormittags zu einem Espresso in der Sonne und mittags zu einer ausgedehnten Einkehr ein. So lässt es sich definitiv aushalten. Hütten, die ich Euch unbedingt empfehlen kann:

  • Baita Valeruz/Canazei: Leckere Steaks, frischer Fisch und feine Pasta gehören hier zum Angebot. In einer großen Vitrine könnt Ihr aus dem Tagesangebot wählen.
  • Baita Troier/Gröden: Herrliche Aussicht auf der Sonnenterrasse. Meine Empfehlung für den Mittagstisch sind Hüttenmakaroni oder Spaghetti Aglio e Olio, im Anschluß nehmt Ihr die Piste „La Longia“, eine der längsten Skipisten der Dolomiten hinunter nach St. Ulrich.
  • Costamula de Sot/Gröden: Ist eine Alternative zur Baita Troier oder auch geeignet, falls Ihr Hütten-Hopping machen wollt. Von außen relativ unscheinbar, innen quasi eine wahre Schönheit! Und im Anschluß ein Aprés-Ski Stop im
  • Café Val Anna/Gröden: Die Drinks werden hier über die Piste serviert und für alle unterkühlten Skihasen gibt es hier auch beheizte Sessel. Hier sollet Ihr unbedingt einen „Honeymoon“ probieren.
  • La Stua/Wolkenstein: Aprés-Ski Bar, die direkt an der Sellaronda liegt. Samstag Abend Livemusik, es gibt auch kleine Snacks.

Viele weitere Tips rund ums Skifahren findet Ihr auch bei Pinterest.

Skiurlaub in Südtirol: Genießen auf und neben den Pisten Skiurlaub in Südtirol: Genießen auf und neben den Pisten

There are 9 thoughts on “Skiurlaub in Südtirol: Genießen auf und neben den Pisten

  1. Sonia 6. März 2018

    Sooooo schön! Echt tolle Bilder! Ich würde auch so gerne mal wieder Ski-Urlaub machen aber heuer bleibt es beim Wellnessurlaub.

    Liebe Grüße,
    Sonia

    http://www.yellowgirl.at

  2. Cindy 6. März 2018

    Richtig schöner Blogbeitrag. Ich liebe Südtirol, aber da ich kein Ski fahre, war ich eher auch nicht im Winter da. Rundum ein Traumgebiet wenn ich deine Bilder sehe. Danke dafür. LG, Cindy

  3. Stefan | reisehunger 6. März 2018

    Wow – die Bilder von den Bergen und den Schneemassen sind unglaublich schön! Wir sind ja leider nicht so die Skifahrer, aber bei den Aussichten sollten wir das vielleicht nochmal in Angriff nehmen. 😉

    Liebe Grüße
    Stefan

  4. L♥ebe was ist 6. März 2018

    wow, was für wundervolle Eindrücke! ich finde Tirol bzw. Südtirol ist ohnehin so eine tolle Gegend!
    auf Skiern habe ich tatsächlich noch nie gestanden, würde es aber super gerne noch lernen 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  5. Emilie 6. März 2018

    Wow geniale Fotos! Meinen ersten Skiausflug mit der Schule habe ich auch nach Südtirol gemacht, damals ging es nach Ratschings. Im Sommer letzten Jahres bin ich nach München gezogen und ich will diesen Winter auf jeden Fall nochmal Ski fahren gehen.
    Liebe Grüße,
    Emilie
    LA MODE ET MOI

  6. Avaganza 6. März 2018

    Das ist der perfekte Post für mich! Ich liebe den Wintersport und bin begeisterte Skifahrerin. In dieser Gegend war ich noch nie Skifahren, aber nach deinem Beitrag habe ich große Lust. Schöne Fotos <3!

    danke für deine Vorstellung!
    Liebe Grüße und schönen Abend!
    Verena

  7. Verena Schulze 7. März 2018

    Moin,

    das ist ein toller Tipp! …und beeindruckende Bilder. Wir als Familie machen sehr gern Winterurlaub – wobei dei 3 dann Ski fahren und ich eher das Wellness Programm in anspruch nehme! Aber das kann man ja gut miteinander verbinden. Danke!

    Herzliche Grüße von meinem Lieblingsleseplatz,
    Verena

  8. Katii 7. März 2018

    Ich liiiiebe Skifahren – deine Fotos machen da gleich wieder Lust drauf!
    Bis jetzt war ich eigentlich nur in Österreich Skifahren, an Südtirol hab ich noch gar nicht gedacht 🙂

    Alles Liebe, Katii – Süchtig nach…

  9. Anja S. 7. März 2018

    Wow, wie traumhaft schön. Ich will auch mal wieder so richtig Schnee sehen und denke gerne an früher zurück als wir hier noch richtig Schnee hatten.
    Liebe Grüße
    Anja von Castlemaker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.