Ring of Kerry

Vom Ring of Kerry nach Dublin

Nachdem wir im vergangenen Sommer die herrliche Natur im Killarney Nationalpark hinter uns gelassen haben, ging es über den Ring of Kerry, Cahir Castle, Rock of Cashel und eine Whiskey Destillerie nach Dublin.

Wenn Ihr die folgenden Bilder seht, versteht Ihr vielleicht, warum ich mich bei unserem leider viel zu kurzen Besuch in Irland total verliebt habe. Die Natur ist so wunderschön und unberührt, die raue Küste wechselt sich ab mit den sattgrünen Wiesen, die Landschaft wird durchzogen von alten Burgen und Ruinen. Es gibt so viel zu sehen und ich glaube man könnte gut und gerne 4 Wochen durch Irland reisen, um alles zu sehen.

Ring of Kerry

Der Ring of Kerry ist eine malerische und bekannte Panoramastraße im Westen von Irland, genauer gesagt in der Grafschaft Kerry. Unberührte Küsten, hübsche kleine Dörfer und viele vorgelagerte Inseln erwarten Euch. Nach jeder Kurve eröffnen sich wunderschöne neue Ausblicke und Panoramen. Für den Ring of Kerry würde ich mir mindestens einen, besser sogar zwei Tage einplanen. Dann habt Ihr genügend Zeit, um alles in Ruhe zu erkunden

Ring of Kerry
Ring of Kerry
Ring of Kerry
Ring of Kerry
Ring of Kerry
Ring of Kerry
Ring of Kerry

In Waterville kann ich das (Fisch-)Restaurant Smuglers Inn empfehlen, dort könnt Ihr auch am weitläufigen Strand einen herrlichen Spaziergang mit Blick auf die tosende See unternehmen.

Ring of Kerry
Ring of Kerry
Ring of Kerry

Cahir Castle

Auf dem Weg von Killarney nach Dublin haben wir Cahir Castle, eine der größten Burgen in Irland, besucht. Die Ursprünge von Cahir Castle gehen zurück bis ins 3. Jahrhundert. Die Burg wurde auf einer Felseninsel im Fluß erbaut und ist ein echter Star: Die Eröffnungszene des Films Excaliburg wurde hier gedreht, einzelne Szenen von Braveheart und zudem diente die Burg als Kulisse für die Serie „The Tudors“.

Cahir Castle
Cahir Castle
Cahir Castle
Cahir Castle

Rock of Cashel

Inzwischen sind wir in Irlands Süden angekommen. Schon von Weitem erkennt man die Silhouette der „irischen Akropolis“, dem Rock of Cashel, wie sie in den Himmel ragt. Der mächtige Felsen im sonst flachen County Tipperary als ehemaliger Königssitz ist heute einer der meist besuchten Orte in Irland. Das wäre kein Wunder, schließlich soll hier St. Patrick höchstpersönlich im Jahre 450 König Arthur getauft haben.

Rock of Cashel
Rock of Cashel
Rock of Cashel
Rock of Cashel
Rock of Cashel
Rock of Cashel
Rock of Cashel
Rock of Cashel

Killbeggan Distillery

Die Killbeggan Distellery ist eine der ältesten Whiskey Distillerien der Welt. Seit 1757 wird hier über Generationen und verschiedene Inhaber hinweg Killbeggan Whiskey produziert. Heute werden hier pro Jahr ca. 250.000 Flaschen Whiskey abgefüllt. Im Rahmen einer spannenden Führung gibt es am Ende die Möglichkeit, die verschiedenen Whiskeysorten zu probieren.

Rock of Cashel
Killbeggan Distillery
Killbeggan Distillery
Killbeggan Distillery

Dublin

Für Dublin blieb uns leider bei unserem Aufenthalt in Irland kaum mehr Zeit, so dass wir uns bei einer kurzen Stadtrundfahrt lediglich einen kurzen Überblick verschaffen konnten. Immerhin haben wir die St. Patricks Cathedral gesehen und konnten die Trinity College Library mit dem Book of Kells besuchen. Hier empfiehlt es sich, vorab online die Tickets zu ordern. Damit könnt Ihr die meist lange Warteschlange für den Eintritt umgehen. Und natürlich waren wir einen Abend auf zwei bis drei Pint in Temple Bar unterwegs.

Trinity College
Trinity College Library
Ähnliche Beiträge

There are 13 thoughts on “Vom Ring of Kerry nach Dublin

  1. Andreas Schmied 4. Februar 2019

    Danke für den toll bebilderten Artikel, eine Route die ich schon lange vor habe! Das macht richtig Lust darauf, diese endlich in die Tat umzusetzen!

  2. Tanja's Everyday Blog 4. Februar 2019

    Ich bin gerade richtig neidisch! Ich habe durch das Postcrossing viele Postkarten aus Irland bekommen. Habe da mittlerweile auch viele nette Leute kennen gelernt und ich kann es kaum erwarten, selbst diese wunderschönen Orte und Burgen zu erleben! <3
    Liebe Grüße
    Tanja

  3. Emilie 4. Februar 2019

    Wunderschöne Eindrücke! Ich stehe im Moment total auf UK – ich spiele mit dem Gedanken eine Wohnmobiltour durch Schottland zu machen =) Die Bibliothek kommt ja quasi aus einem Harry Potter Film!
    Liebe Grüße,
    Emilie

  4. Bea 5. Februar 2019

    Du löst bei mir eine Sehnsucht aus, die ich schon so lange in mir spüre! Genau an diesen Plätzen war ich schon, an allen davon. Sogar in dem Pub in Dublin. Ich war auch noch in der Jameson Destillerie und in der Guinness-Brauerei. Ich hoffe, dafür hattest Du noch Zeit. Das sind doch die Highlights von Dublin. Und hast Du Molly Mallone fotografiert? Leider habe ich keine Fotos mehr von der Reise, ein Grund mehr, das Ganze mit meiner Familie zu wiederholen.

    Lieben Gruß, Bea.

  5. Julia 5. Februar 2019

    Irland kenn ich bislang ja nur von den Erzählungen meiner Eltern und auch sie haben all das gesehen, was du hier vorgestellt hast. Ich war eigentlich nie so wirklich der Fan von Irland, das hat mich dann aber doch sehr überzeugt, dass ich unbedingt mal hinmöchte. Deine Bilder und dein Bericht haben das nur noch einmal bestätigt.

    Alles Liebe,
    Julia

  6. Sandra 5. Februar 2019

    Der ROK ist ein Traum. Ich durfte ihn bereits zweimal befahren. Einmal in jede Richtung und ich entdecke immer wieder Neues. Irland ist mein Lieblingsland schlechthin. Danke für diesen tollen Beitrag.
    Herzliche Grüße
    Sandra

  7. Tina 5. Februar 2019

    Das schaut wirklich sehr schön aus. Irland steht noch ganz weit oben auf meiner Liste von Reisezielen, wo ich unbedingt mal hin möchte 😉

  8. L♥ebe was ist 5. Februar 2019

    The Ring of Kerry steht auch noch auf unserer Liste! meine Ma würde zu gerne eine kleine GB-Rundreise machen – da gehört das natürlich auch dazu 🙂

    richtig schöne EIndrücke, die Lust auf mehr machen!

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  9. Carry 5. Februar 2019

    Ich war noch nie in Irland, leider! Hab aber schon sooo viel davon gehört und möchte auch unbedingt mal dort hinreisen. Dein Beitrag hat die Sehnsucht nun noch mehr verstärkt, ich mag ja Kirchen und historische Gebäude allgemein total gerne <3

  10. Avaganza 5. Februar 2019

    Diese Route ist toll! Die ist bei mir auch schon länger am Radar – ich liebe diese Gegend und möchte sie meinen beiden Kindern zeigen. Vielleicht schaffen wir es ja heuer. Vielen Dank schon mal für die schönen Bilder und deine Eindrücke- ich habe den Beitrag bei mir schon abgespeichert :-).

    glg
    Verena

  11. Busymamawio 5. Februar 2019

    Das sind einfach phantastische Bilder ich selbst war noch nie in Irland, bin aber immer wieder begeistert von Bildern aus dem Land. Besonders die Kloster Ruine sieht beeindruckend aus!
    Den Begriff smugler habe ich schon oft gehört. Witzig, dass auch da ein Restaurant so heißt.
    Viele Grüße
    Wioleta von http://www.busymama.de

  12. Antje M. 5. Februar 2019

    Oh, das sind wirklich schöne Bilder! Meine Kollegin war voriges Jahr in Irland und hat mir schon viel gezeigt, irgendwann werde ich da auch mal landen, so ein tolles Fleckchen Erde! An die Killbeggan Distillery kann ich mich auch erinnern, da war sie drin.

  13. Salvia von Liebstöckelschuh 6. Februar 2019

    Bei deinem Beitrag fällt mir ein, dass ich als Schulkind mit meinem Vater immer eine Irlandreise unternehmen wollte, vermutlich genau zu diesen Orten oder zumindest einem Teil davon. Natürlich haben wir das nie gemacht und es war immer nur ein Plan. Vielleicht könnte ich den in den nächsten Jahren dann mal mit meiner Tochte rumsetzen!?
    Viele Grüße
    Salvia von Liebstöckelschuh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.