Paris: 8 Dinge, die Du nicht versäumen solltest

Paris: 8 Dinge, die Du keinesfalls versäumen solltest

Oh Paris. Stadt der Liebe. Stadt der Mode. Stadt des Lichtes. Stadt der Kunst. Paris ist so vielfältig, wie all seine Bezeichnungen und Beinamen selbst. Und alle treffen passenderweise doch irgendwie zu. Und so war auch unser letzter Kurztrip nach Paris: Vielfältig, abwechslungsreich und spontan. Und einfach wunderschön. Daher möchte ich Euch ein paar Tipps mit auf den Weg geben, die Ihr bei Eurem nächsten Trip nach Paris nicht versäumen solltet.

Paris: 8 Dinge, die Du nicht versäumen solltest

Aussichtspunkte, die Du in Paris nicht versäumen solltest

1. Triumphbogen

Wer in Paris schon auf dem Eiffelturm war, wird bestätigen können, das die 360° Aussicht auf die Stadt mehr als grandios ist. Aber: Man sieht den Eiffelturm natürlich nicht, der ja das Stadtbild maßgeblich prägt.

Paris: 8 Dinge, die Du nicht versäumen solltest
Paris: 8 Dinge, die Du nicht versäumen solltest

Daher empfehle ich Euch unbedingt den Ausblick auf die Stadt inklusive Eiffelturm vom Triumphbogen aus zu genießen. Und natürlich nicht nur das: Ihr blickt gerade auf die Champs-Elysee, den Stadtteil La Defense und seht bis zum Montmatre. Der Eintritt ist mit ca. 12 Euro nicht ganz günstig und der Aufstieg ist fast schwindel erregend. Aber ich verspreche Euch, aber der Ausblick entlohnt die Mühen des Aufstiegs und den teuren Eintritt definitiv.
Solltet Ihr so spontan wie wir den Aufstieg planen und auf eine ewig lange Schlange vor der Kasse treffen, macht es wie wir. Holt Euer Handy raus, kauft die Tickets online und Ihr könnt direkt an der Schlange vorbei laufen.

Paris: 8 Dinge, die Du nicht versäumen solltest

2. Dachterrasse der Galeries Lafayette

Nachdem wir bei unserem Aufenthalt in Paris auch die Opéra Garnier besichtigt haben (was ich auch unbedingt empfehlen kann, aber dazu später), war es noch ein schöner Abschluß, diese von außen komplett überblicken zu können. War die Opera Garnier bis 1989 doch das größte Opernhaus der Welt.
Natürlich könnt Ihr den Besuch dort direkt mit einer kleinen Shoppingtour verbinden, ehe Ihr mit Rolltreppe oder Fahrstuhl die Dachterrrasse in der 8. Etage besucht. Auch von hier kann man einen grandiose Ausblick über die Stadt inklusive Eiffelturm genießen. Der Eintritt hier ist frei, es gibt ein kleines Restaurant.

Paris: 8 Dinge, die Du nicht versäumen solltest
Paris: 8 Dinge, die Du nicht versäumen solltest

Besichtigungen, die Du in Paris nicht versäumen solltest

3. Opéra Garnier

Ich liebe das Phantom der Oper, darum war ich sofort Feuer und Flamme, als ich gelesen habe, dass man die Opéra Garnier, den Schauplatz der Geschichte, auch besichtigen kann. Auch wenn man das Phantom der Oper nicht mag, sollte man einen Besuch hier unbedingt einplanen. Die Opéra Garnier mit ihrem neobarocken, innen üppig ausgeschmückten Stil ist sicherlich einzigartig unter den Pariser Bauwerken. Ein echter Augenschmaus!

Paris: 8 Dinge, die Du nicht versäumen solltest
Paris: 8 Dinge, die Du nicht versäumen solltest
Paris: 8 Dinge, die Du nicht versäumen solltest

Eine spektakukläre Marmortreppe führt hinauf ins Grand Foyer, das früher wohl die passende Bühne für das Schaulaufen des Publikums war. Leider war der Zuschauerram am Tag unseres Besuchs gesperrt, so dass ich beim nächsten Parisbesuch unbedingt eine Opern- bzw. Ballettaufführung hier besuchen möchte. Vielleicht bekommen wir ja dann einen Platz in Loge 5…

Paris: 8 Dinge, die Du nicht versäumen solltest
Paris: 8 Dinge, die Du nicht versäumen solltest
Paris: 8 Dinge, die Du nicht versäumen solltest
Paris: 8 Dinge, die Du nicht versäumen solltest

4. Louvre bei Nacht

Paris: 8 Dinge, die Du nicht versäumen solltest
Paris: 8 Dinge, die Du nicht versäumen solltest

Solltet Ihr einen Besuch des Louvre planen, dann würde ich empfehlen, dies nachts zu tun. Möglich ist dies aktuell Mittwochs und Freitags, der Louvre ist dann bis 22.00 Uhr geöffnet Und der große Vorteil ist natürlich, dass es keine Warteschlangen gibt und auch im Museum selbst viel weniger los ist. Lediglich bei der Mona Lisa gab es wie zu erwarten war eine größere Ansammlung von Besuchern, die allesamt darauf aus waren, ein Selfie mit
La Gioconda zu machen.

Paris: 8 Dinge, die Du nicht versäumen solltest
Paris: 8 Dinge, die Du nicht versäumen solltest
Paris: 8 Dinge, die Du nicht versäumen solltest

Für den Besuch des Louvre solltet Ihr euch vorab informieren, ob Ihr bestimmte Exponate sehen wollt und an der Info nachfragen, wo diese ich befinden. Auf diesem Wege habe ich auch meinen Namensvetter „Perseus“ dort gefunden. Der Louvre ist wirklich RIESIG und ohne Plan durchlaufen ist keine so gute Idee. Alternativ gibt es auch Audioguides (Kostenpunkt 5€), mit denen ihr verschiedene Besichtigungstouren durch den Louvre unternehmen könnt.

Paris: 8 Dinge, die Du nicht versäumen solltest

6. Fortbewegung in Paris

Der öffentliche Nahverkehr in Paris ist sehr gut ausgebaut und mit Metro, Bus und Batobus sind nahezu alle Viertel der Stadt gut erreichbar. Jedoch gibt es seit dem Sommer 2018 einen neuen Trend der Fortbewegung in Paris. Der kalifornische Sharing-Anbieter Lime stellt seit dem mehrere tausende elektrische Tretroller zur Kurzzeitmiete Verfügung.

Und es funktioniert ganz einfach: Einfach die App von Lime herunterladen und dort registrieren. Mit 10€ (Mindestbetrag) aufladen und mit dem Handy Barcode einlesen. Der Roller wird dadurch entsperrt und Ihr könnt direkt losrollern. Das Abstellen und Parken funktioniert genau so, nur in umgekehrter Reihenfolge. Eine Minute rollern kostet ca. € 0,15.

Paris: 8 Dinge, die Du nicht versäumen solltest

Paris: 8 Dinge, die Du nicht versäumen solltest
Paris: 8 Dinge, die Du nicht versäumen solltest

Paris: 8 Dinge, die Du nicht versäumen solltest

Wir haben die Roller für eine Fahrt von der Ponte Alexandre III. bis zum Notre Dame genutzt und die Fahrt dorthin hat wahnsinnig viel Spaß gemacht. Auch wenn ich ehrlich gesagt Anfangs sehr skeptisch war.

Paris: 8 Dinge, die Du nicht versäumen solltest

7. Wohnen mit Blick auf den Eiffelturm

Hotellerie in Frankreich ist im Allgemeinen und speziell in Paris sehr teuer. Erst recht, wenn man sich in den Kopf gesetzt hat, mit Blick auf den Eiffelturm, also das Wahrzeichen der Stadt, nächtigen zu wollen. Also habe ich recherchiert nach Hotels mit Blick auf den Eiffeltrum.

Paris: 8 Dinge, die Du nicht versäumen solltest
Paris: 8 Dinge, die Du nicht versäumen solltest

Die Zimmer dort schienen auf den ersten Blick preislich recht überschaubar, baten dann jedoch dann keinen Blick auf den Eiffelturm. Zimmer mit direkter Sicht auf das Wahrzeichen jedoch waren dann einfach unverschämt teuer. Das war dann der Grund, warum ich mich auf die Suche nach einem Appartement via AirBnb gemacht habe und fündig wurde. Hier ist dann auch der Link zu „unserem“ Appartement, falls Ihr Lust bekommen habt. Es liegt in einer ruhigen Wohngegend. Den Eiffelturm sowie die Pont Alexandre III erreicht man in 10-15 Minuten fußläufig. Die Metrostation École Militaire liegt nur wenige Minuten entfernt.

Hotels mit Eiffelturmblick findet Ihr übrigens hier.

Paris: 8 Dinge, die Du nicht versäumen solltest

8. Abendessen auf dem Eiffelturm

Paris: 8 Dinge, die Du nicht versäumen solltest

Na gut, jetzt wird es doch noch ziemlich touristisch. Aber es war auch einfach zu schön, um es Euch vorzuenthalten. Und zwar ein Abendessen auf dem Eiffelturm. Wahlweise kann man dort im Restaurant 58 Eiffel auch Frühstüch oder Lunch buchen.
Natürlich muss man nicht gezwungernmaßen im Voraus online buchen, jedoch empfiehlt es sich, wenn man das unbedingt machen und nichts dem  Zufall überlassen möchte.

Paris: 8 Dinge, die Du nicht versäumen solltest

Ja, es ist nicht günstig. Und ja, es ist wirklich touristisch und das Dinner erfolgt Abends in zwei Sitzungen. Klar, es ist auch kein Schnäppchen, vor allem wenn man einen Tisch am Fenster haben möchte. Aber wir fanden es dennoch ganz, ganz toll. Es gibt zur Begrüßung ein schönes Glas Champagner und man wählt aus mehreren Gerichten ein 3-Gang Menü.
Das Essen war echt gut, der Service sehr aufmerksam und freundlich und daher bekommt ihr meine klare Empfehlung dafür.

Paris: 8 Dinge, die Du nicht versäumen solltest
Paris: 8 Dinge, die Du nicht versäumen solltest
Paris: 8 Dinge, die Du nicht versäumen solltest
Paris: 8 Dinge, die Du nicht versäumen solltest

From Paris with love.

Leider ist es ja oft so, dass Bilder einer Reise irgendwo am PC archiviert werden oder auf einer externen Festplatte versauern. Damit dieses Schicksal meinen Bildern aus Paris erspart beibt und diese nicht in der Flut von Whats App Nachrichten, die einen täglich erreichen untergehen, habe ich mit der kostenlosen App von Postando Postkarten gestaltet und direkt versendet.

In vier einfachen Schritten kann man dort seine persönliche Postkarte gestalten und diese automatisch über die App versenden. Man kann dort zwischen verschiedenen Layouts und Kollagen sowie Schriftarten und Farben wählen. Dann nur noch eine persönliche Nachricht verfassen und im besten Fall die Adresse des Empfängers direkt auf dem Telefonbuch in die App laden.

Paris: 8 Dinge, die Du nicht versäumen solltest

Das geht sogar ohine Registrierung und damit super schnell. Außerdem funktioniert die App natürlich weltweit. So haben auch liebe Freunde und die Familie ein paar Eindrücke und liebe Grüße von unsererm Trip nach Paris erhalten.

Der Preis für eine Postkarte via Postando inklusive Versand kostet regulär € 1,99.Mit dem Code „travelsome“ erhaltet Ihr jedoch 10% Nachlass. Für Euch kostet damit eine Postkarte nur noch € 1,79.

Übrigens eignet sich die App von Postando nicht nur für Urlaubsgrüße, sondern auch die Weihachtspost lässt sich damit super erledigen. Schnell ein Foto auf dem Christkindlmarkt geschossen und direkt per App die Grüße an Eure Freunde versenden – praktischer geht es ja wohl kaum!

 

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Ähnliche Beiträge

There are 14 thoughts on “Paris: 8 Dinge, die Du keinesfalls versäumen solltest

  1. Theresa 11. Dezember 2018

    Paris ist meine absolute Lieblingsstadt. Ich hatte das Glück, ein paar Monate dort in der Nähe zu leben. Die Aussicht von der Galeries Lafayettes ist wirklich toll. Das mit den Rollern ist auch eine witzige Idee. Werde ich das nächste Mal auf jeden Fall ausprobieren.

  2. Alexandra 12. Dezember 2018

    Oh Paris, ich bin immer wieder gerne da! Zugegeben plane ich mit meinem Mann noch eine Kurzreise ins benachbarte Land!
    Er kennt sich auch bestens aus, weil er sehr viele Freunde in Paris hat!
    So schön! <3

  3. Bea 12. Dezember 2018

    Ich liebe liebe liebe Paris und möchte gerne mit meinem Mann hinreisen. Mit den Kindern sicher auch, aber erst einmal mit meinem Mann alleine. Deine Tipps sind echt toll. Auf dem Eifelturm essen gehen… tolle Idee!

    Lieben Gruß, Bea.

  4. L♥ebe was ist 12. Dezember 2018

    da muss ich ja direkt zugeben, dass ich ja schon sehr frankophil bin und schon etliche male in Paris war – aber das tolle ist, dass es immer wieder etwas neues zu entdecken gibt 🙂
    richtig schöne Inspiration!

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  5. FiosWelt 12. Dezember 2018

    Bisher war ich leider nur ein mal in Paris und da war wegen einer Hochzeit nicht so viel Zeit um alles zu erkunden. Irgendwann werde ich aber sicher Paris nochmal besuchen und mir ein paar mehr Sachen anschauen 🙂

    Liebe Grüße
    Fio

  6. Who is Mocca? 12. Dezember 2018

    Ich war schon lange nicht mehr in Paris, erinnere mich aber immer gerne daran zurück. Meist erkunde ich solche Städte ja abseits von den typischen Sachen – da lernt man dann eine Stadt erst richtig kennen! 🙂

    Liebe Grüße,
    Verena von whoismocca.com und thepawsometyroleans.com

  7. Emilie 12. Dezember 2018

    Paris ist meine aboslute Lieblingsstadt und ich war schon sooo oft da <3 Alle deine Punkte kann ich unterstreichen! nur haben wir shconmal anstelle des Rollers die City-Fahrräder genutzt.
    Liebe Grüße,
    Emilie von LA MODE ET MOI

  8. Tina 12. Dezember 2018

    Die Aussicht von der Dachterrasse ist traumhaft schön. Ich bin ja nicht so die Städterin (bin ja schon von Wien aufs Land gezogen), aber dieser Ausblick auf die Dächer der Stadt, so etwas hat schon was <3

  9. Saskia 12. Dezember 2018

    Oh ich liebe Paris. Wir waren selbst erst vor einem Monat dort und es war einfach toll .)
    Hab einen schönen Tag,
    Saskia

  10. Auszeitgeniesser 14. Dezember 2018

    Paris ist wirklich immer eine Reise wert. Tolle Ecken hast du gefunden um Lust auf die Stadt zu machen.
    Besonders schön finde ich den Blick von unter dem Eifelturm nach oben 🙂

    Liebe Grüße, Katja

  11. Carina 14. Dezember 2018

    Wundervolle Bilder einer bezaubernden Stadt! Ich muss gestehen, dass ich bisher noch nie in Paris war. Ich habe es allerdings schon seit Jahren vor.. vielleicht klappt es ja 2019. Gute Tipps hätte ich ja jetzt schon mal. 😉 LG Carina

  12. Alisia Clark 17. Dezember 2018

    Nach Paris will ich unbedingt mal! Ich glaub das wollen so gut wie alle die ich kenne deine Bilder sind echt toll geworden und deine Tipps nehm ich auch auf jeden Fall mit! Word zwar bis nächstes Jahr warten müssen aber die Zeit vergeht ja wie im fluge 🙂 bei dem rund um Blick muss ich mir mal überlegen ob ich es mach, da ich extreme höhenangst habe aber ich liebe auch den Nervenkitzel, wenn ich ihn überwinde 😀 ergibt keinen Sinn, ich weiß 🙂

    Liebe Grüße und schönen Abend dir !

  13. Nadine 22. Dezember 2018

    Hallo,
    diese Fotos machen soviel Lust auf mehr. Bis jetzt habe ich es noch nicht nach Paris geschafft, aber an andere Orte in Frankreich. Danke für die tollen Tipps. 🙂
    LG Nadine

  14. Avaganza 27. Dezember 2018

    Liebe Birgit,

    ich liebe Paris und war schon viele Male in Paris. Dennoch hast du mir hier ein paar Tipps verraten, die ich noch nicht kannte. Vielen Dank dafür weil ein Trip nach Paris steht definitiv im nächsten Jahr wieder auf dem Plan.

    Liebe Grüße
    Verena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.